www.urlaubsland-hessen.de

Impressum

Urlaub in Hessen

Das heutige Bundesland Hessen wurde im Herbst 1945, also schon wenige Monate nach Ende des zweiten Weltkrieges gegründet. Ein Jahr später wurde aus Groß Hessen per Volksabstimmung die heutige Bezeichnung Hessen. In dem rund 21.000 km² großen Bundesland leben gegen Ende der 2010er-Jahre etwa 6,2 Mio. Einwohner. Mit knapp 18.000 km² an Wald-, Wasser-, Erholungs- sowie landwirtschaftlichen Flächen ist der verbleibende Anteil für Siedlungsfläche nebst der dazugehörigen Infrastruktur recht gering. Das hat besonders in den größeren und Großstädten eine dichte bis enge Bebauung „in die Höhe“ zur Folge; so wie in Hessens größter Stadt Frankfurt am Main, wie in der Landeshauptstadt Wiesbaden oder wie in den anderen Großstädten Kassel, Darmstadt und Offenbach.

Für einen Urlaub in Hessen besteht die Qual der Wahl zwischen Stadterlebnis und Naturerlebnis, zwischen Events wie der jährlichen Buchmesse Frankfurt und einem Besuch in der Spielbank im Kursaal Wiesbaden; sie gehört zu den ältesten und schönsten Casinos im Lande. Natur pur erlebt der Urlauber in dem rund 60 km² großen Nationalpark Kellerwald-Edersee bei Bad Wildungen. Das Teilgebiet mit seinen Buchenwäldern gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen in Europa“.

Einmal losgelöst von der Zeitdauer des Aufenthaltes in Hessen kommt der Urlauber nicht umhin, sich schwerpunktmäßig für eine Region oder für ein Themengebiet zu entscheiden. Als einzige Alternative dazu bietet es sich an, auf Dauer mehr als nur einen Urlaub in Hessen zu verleben. Nur so ist es möglich, die Schönheit und Vielfalt eines der interessantesten Bundesländer im Zentrum von Deutschland, kurz gesagt Land & Leute kennenzulernen.

Um die Entscheidung zu erleichtern, wo der zukünftige Urlauber auf welch Weise seinen Aufenthalt in Hessen gestalten kann, werden hier 10 Sehenswürdigkeiten und Ziele genannt.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden bietet dem Besucher mit ihrer Altstadt nebst dem historischen Fünfeck bestehend aus Schlossplatz, Altem und Neuem Rathaus sowie aus den fünf Straßen Rheinstraße, Wilhelmstraße, Röderstraße, Taunusstraße nebst Schwalbacher Straße alles, was sich der Städtereisende wünscht; also Kultur und Geschichte, Gastronomie mit landestypischer Küche sowie viel Gelegenheit zum Shoppen, Bummeln und Flanieren.

Nur wenige Kilometer entfernt ist Frankfurt als bundesweit fünfgrößte Stadt in vielerlei Hinsicht eine Hessenmetropole. Die Altstadt mit Paulskirche, Kaiserdom, Goethehaus und Römerberg ist ein Muss zum Sightseeing. Das Museumsufer, Kunst- sowie historische Museen sind für jeden Besucher so interessant wie erlebenswert. Unvergesslich bleibt die Frankfurter Skyline, auch als Mainhattan bekannt.

Hessens Großstadt Kassel im Norden des Landes begeistert jeden Besucher mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe mit Schloss, Löwenburg und der Kupferstatue Herkules als dem städtischen Wahrzeichen. Die Weltkunstausstellung Documenta im fünfjährigen Rhythmus hat Kassel weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekanntgemacht. Karlsaue + Fuldaaue sind zusammen eines der deutschlandweit größten und schönsten, parkähnlich angelegten Naherholungsgebiete.

Die Universitätsstadt Marburg an der Lahn, kurz Marburg genannt, ist geprägt von der historischen Altstadt mit Marktplatz nebst Elisabethkirche, von der Alten Universität sowie vom Marburger Schloss. Beeindruckend sind die zahlreichen innerstädtischen Brücken; sie führen über die Lahn und verbinden die beidseitigen Stadtgebiete miteinander. Botanischer Garten und Schlosspark sind regelrechte Oasen der Ruhe. Marburg als Studienort der Gebrüder Grimm liegt an der 800 Kilometer langen Deutschen Märchenstraße.

Der Luftkurort Willingen im Sauerland ist sowohl Wintersportlern als auch Sommerurlaubern ein fester Begriff. Sehenswert ist das Upländer Milchmuseum. Naturpark Diemelsee, Naturschutzgebiete sowie Hochheiden sind ein deutlicher Kontrast zu der in Hessen vielerorts herrschenden Großstadthektik. Skigebiet nebst Winterpark Willingen bieten Spaß und Erholung pur. Im Sommer locken die 700 Meter lange Sommerrodelbahn, eine Wanderung zum 59 Meter hohen Hochheideturm auf dem Ettelsberg oder eine Etappenwanderung auf dem Europäischen Fernwanderweg E1.

Das Heilbäderzentrum Bad Wildungen ist eine gemütliche Kleinstadt in Nordhessen. Kurpark, Skulpturenweg sowie das Barockschloss Friedrichstein sind gefragte Naherholungsziele. Ein Dutzend Heilquellen liefern eisen-, magnesium- sowie kohlensäurehaltige Heilwässer. Der Kurort ist geradezu ein Eldorado für Gesundheit, Erholung, Fitness und Wellness. Eder-Radweg sowie der Hessische Radfernweg R5 verlaufen durch das Stadtgebiet von Bad Wildungen.

Die Kurstadt Nad Nauheim im hessischen Wetteraukreis liegt am Ostrand des Taunus als einem Mittelgebirge und Urlaubsgebiet. Der Sprudelhof ist eine weithin bekannte Kuranlage im Jugendstil aus den 1910er-Jahren. Zusammen mit dem Kurpark bildet er den Mittelpunkt von Bad Nauheim. Zu den Sehenswürdigkeiten am Ort gehören die Volkssternwarte Wetterau, mehrere christliche Kirchen sowie der 268 Meter hohe Johannisberg mit zahlreichen Boden- und Kulturdenkmälern.

Der Spessart ist mit seiner Fläche von rund 2.500 km² ähnlich groß wie das Saarland. Das Mittelgebirge liegt in Hessen sowie im angrenzenden Nachbarland Bayern. Es ist das deutschlandweit größte zusammenhängende Mischwaldgebiet inklusive dem 730 km² großen Naturpark Hessischer Spessart. Der Aufenthalt im Spessart ist zu jeder Jahreszeit ein Urlaub in und mit der Natur. Rund- und Streckenwanderungen sind ebenso angesagte Aktivitäten wie herbstliche Radtouren durch den Spessart.

Mit 2.700 km² ist der Taunus ein weiteres Mittelgebirge in Hessen, das in das nördliche Nachbarland Rheinland-Pfalz hineinragt. Der Heilklimapark Hochtaunus ist der bundesweit erste Heilklimapark, in dem sich hier im Taunus mehrere Heilklimaorte zusammengeschlossen haben. Wanderwege und Wanderstrecken im Taunus sind der Wispertalsteig, der Pilgerweg Rheingauer Klostersteig sowie für Radfahrer die 45 Kilometer lange Radrundtour Ems- und Wörsbachtal.

Landesweite Urlaubsregionen in Hessen sind weiterhin die Bergstraße, der Knüll in Nordhessen, der 2.500 km² große Odenwald, die Rhön oder der Landkreis Waldeck mit der gleichnamigen Burg an der Eder im Nordwesten des Landes. Jede von diesen und weiteren Regionen bietet dem Urlauber eine im wahrsten Sinne des Wortes bunte Vielfalt zum Sightseeing und ist bestens geeignet für einen erholsamen Aufenthalt mit zwei oder auch drei Generationen.


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.